LuftballonWillkommen beim Bezirkselternausschuss (BEA) Hamburg Bergedorf!

Der BEA Bergedorf ist die die offizielle gesetzliche Elternvertretung aller Bergedorfer Krippen, Kitas und der Nachmittags- und Ferienbetreuung an GBS-Schulen und besteht aus Elternvertretern jeder einzelner dieser Einrichtungen.

Schauen Sie sich gerne um, stöbern Sie durch unsere Hintergrundinformationen - oder treten Sie direkt mit uns in Kontakt!

Sie haben neue Elternvertreter gewählt? Melden Sie die gewählten BEA-Delegierten gleich hier!

Aktualisierung am Ende des Beitrages: Update 26. Mai: Interview mit Virologin Professor Ulrike Protzer  / Update 22. Mai: Reaktionen aus Politik und Widerspruch seitens Virologen / Update 20. Mai: PM Deutschen Kinderhilfswerk


Vier medizinische Fachgesellschaften - eine Forderung: Schulen und Kitas sollen möglichst zeitnah wieder eröffnet werden

"Kinder und Jugendliche in der CoVid-19-Pandemie: Schulen und Kitas sollen wieder geöffnet werden. Der Schutz von Lehrern, Erziehern, Betreuern und Eltern und die allgemeinen Hygieneregeln stehen dem nicht entgegen".

So steht es in der gemeinsamen Stellungnahme der

  1. Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH),
  2. Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI),
  3. Deutschen Akademie für Kinder und Jugendmedizin (DAKJ)
  4. und dem Berufsverband der Kinder und Jugendärzte in Deutschland (bvkj e.V.) 

Ihre Forderungen im Einzelnen:

  • Kitas und Grundschulen sollen möglichst zeitnah wieder eröffnet werden - und dies ohne massive Einschränkungen für die Kinder (wie z. B. Kleingruppenbildung)

Update: 18. Mai: Info Gruppengröße

Auf Nachfrage des LEAs bei der Schulbehörde (BSB) wurde folgendes mitgeteilt:

"Bis zu den Sommerferien wird im Rahmen des Ganztags eine Notbetreuung bzw. eine Feriennotbetreuung in den Maiferien angeboten, die grundsätzlich von 8 bis 16 Uhr geöffnet wird. Die Teilnahme an beidem steht grundsätzlich allen Familien offen. Die Anzahl der Teilnehmenden ist durch die Vorgaben des Infektionsschutzes und durch räumliche Kapazitäten begrenzt".

Letzte Woche hat Senatorin Melanie Leonhard die aktuellen Pläne zur weiteren Kita-Öffnung für Hamburg vorgestellt. Diese Woche hat die Sozialbehörde die Infos für Eltern überarbeitet und Handlungsempfehlungen z. V. gestellt.

2020 Tag der Kinderbetreuung Luftballonbild
Quelle: LEA HH

Am Montag, 11. Mai fand der diesjährige Tag der Kinderbetreuung statt.

Der LEA Hamburg hat zu einer Postkartenaktion aufgerufen und in einzelnen Bezirken haben die Elternausschüsse Luftballonaktionen umgesetzt. Damit haben Eltern und Kinder auch in dieser besonderen Zeit dem gesamten Kita-Personal - den Erzieher*innen, den Hauswirtschaftskräften, den Reinigungskräften, den Hausmeistern u.v.m. die den Kita-Alltag überhaupt erst ermöglichen – ihre Dankbarkeit für ihre wertvolle und unverzichtbare Arbeit ausgesprochen.

Wir danken allen Eltern und Kindern die sich an der Aktion beteiligt haben und vor allem nochmal ausdrücklich dem gesamten Personal in unseren Kitas. Danke, dass Sie und das ihr, für die Zukunft unserer Gesellschaft da sind und seid – sowohl vor, als auch in und über diese besondere und herausfordernde Zeit hinaus.

Der Tag der Kinderbetreuung wird seit dem Jahre 2012 immer am Montag nach Muttertag dazu genutzt um Bundesweit auf die wertvolle Arbeit in der Kindertagesbetreuung hinzuweisen. .

Viola Riedel für den LEA Hamburg

Weitere Eindrücke bitte der anhängenden Datei entnehmen.

Ausführliche Infos sind in unseren vorherigen Beiträgen "Tag der Kinderbetreuung - Ausmalvorlagen" und  "11. Mai 2020 Tag der Kinderbetreuung", sowie auf den Seiten der teilnehmenden BEAs.zu finden.

Senatorin Melanie Leonhard gab heute die aktuellen Pläne für Hamburg bekannt.

Stufen KitabetriebQuelle: BASFI

Hamburger Kitas sollen ab dem 18. Mai wieder schrittweise in einen eingeschränkten Regelbetrieb gehen. 

  • 18. Mai: Gestartet wird mit den älteren Kinder (Fünf- und Sechsjährige) / Zweiwöchige "Test-Phase"
  • Ab 8. Juni könnten dann die Viereinhalbjährigen folgen.
  • Ab 29. Juni dann die Dreijährigen wieder betreut
  • und letztlich auch die Krippenbetreuung ermöglicht werden.